Kostenloser Versand ab € 35,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Versand mit Deutsche Post u. DHL

Handmade Coils für Mechs

 

Das mechanische Dampfen

Was bedeutet mechanisch Dampfen überhaupt? Beim mechanischen Dampfen handelt es sich um ungeregeltes Dampfen. Das heißt es gibt keine Sicherheitselektronik die uns schützt, wenn wir einen Kurzschluss erzeugen. Die Sicherheit sind wir selbst, denn wir müssen vor Inbetriebnahme dafür sorgen, dass alles fehlerfrei funktioniert. Damit dies der Fall ist, gibt es ein paar Dinge, die zu beachten sind. Das wichtigste Thema dabei ist das ohmsche Gesetz. Bevor wir anfangen, mechanisch zu dampfen, sollten wir uns mit dem Thema ausreichend auseinandergesetzen.

Was wir über das ohmsche Gesetz wissen müssen:

Stromstärke (I) wird in Ampere angegeben.

Widerstand (R) wird in Ohm (W) angegeben.

Spannung (U) wird in Volt (V) angegeben.

Leistung (P) wird in Watt (W) angegeben.

Das ohmsche Gesetz (URI):

U = R ∙ I → Spannung     = Widerstand ∙ Stromstärke

R = U/I   → Widerstand = Spannung / Stromstärke

I = U/R   → Stromstärke = Spannung / Widerstand

Das Leistungsgesetz (PUI):

P = U∙I   → Leistung         = Spannung ∙ Stromstärke

U = P/I   → Spannung     = Leistung / Stromstärke

I = P/U   → Stromstärke = Leistung / Spannung

Wenn wir nun wissen möchten, wie viel Leistung ausgegeben wird und eine Spannung vom Akku mit 3,6V und einen Widerstand von 0,09 Ohm der Coils haben wird dies folgendermaßen berechnet. Mit der Spannung  von 3,6V wird gerechnet, da ein Akku der unter Last steht einbricht und nicht die volle Leistung von 4,2V abgibt.

I = U / R

Stromstärke       = 3,6V / 0,09 W

                           = 40 A

P = U∙I

Leistung               = 3,6V ∙ 40A

                             = 144 W

So könnt ihr für jeden beliebigen Widerstand die Leistung berechnen. Ihr müsst dafür lediglich die Spannung wissen, die der Akku abgibt.

Die Stromstärke die ihr dabei berechnet, ist ebenfalls sehr wichtig. Euer Akku muss für die jeweilige Stromstärke ausgelegt sein. Hier wird noch einmal unterschieden zwischen einer Pulslast vom Akku und einer Dauerlast. Beim mechanischen Dampfen spricht man von der Pulslast, da der Akku nur pulsartig belastet wird.

Wenn ihr also nun euch ausreichend mit dem ohmschen Gesetz auseinandergesetzt und sichergestellt habt, dass euer Akku für den Widerstand ausgelegt ist, seid ihr auf das Wichtigste vorbereitet und bereit für das mechanische Dampfen. 

Die Mech Coils für Singletube

Was unterscheidet nun aber Coils für mechanisches Dampfen von Coils für geregeltes Dampfen? Wie du gerade schon gelernt hast, kann beim mechanischen Dampfen im Gegensatz zum geregelten Dampfen die Leistung nicht einfach hochgeschraubt werden, wenn es einem noch zu wenig Power ist. Hier muss alles über die Wicklung geregelt werden! Damit nun genügend Power da ist, ist das Ziel bei dem gewünschten Widerstand so wenig Masse wie möglich zu haben. Im Gleichgewicht dazu, sollte aber immer das Ziel der maximalen Oberfläche der Coils stehen. Je mehr Oberfläche zum Verdampfen da ist, desto mehr Geschmack und Dampf kann eine Coil liefern. Um die Masse zu reduzieren verwende ich in meinen Mech Coils ausschließlich NiCr90 Draht im Kern. Der NiCr90 Draht hat von sich aus schon einen geringeren Eigenwiderstand als NiCr80 Draht. Dadurch kann ein kleinerer Durchmesser der Kerndrähte verwendet werden und somit die Masse reduziert werden. Des Weiteren werden bei den Mech Coils weniger Windungen der Coils verwendet. Beim mechanischen Dampfen sind es in der Regel vier bis fünf Windungen und beim geregelten meist sechs bis sieben Windungen.

Die Coils für Stacking

Ein anderes Thema ist hier nochmal das gestackte Dampfen. Beim Stacking werden mehrere Akkus (in der Regel zwei) in Reihe geschaltet im Akkuträger. Durch die Reihenschaltung der Akkus verdoppelt sich die Spannung, wodurch laut ohmschen Gesetz sich die Leistung vervierfacht. Dies bedeutet für die Coils, dass höhere Widerstände genutzt werden müssen. Würde man nun die Coils aus unserer vorherigen Rechnung gestackt Dampfen, würden diese nicht nur mit 144 Watt sondern mit 576 Watt befeuert werden. Das dies nicht mehr angenehm zu dampfen ist, brauche ich dir denke ich nicht mehr zu erklären. Aus diesem Grund werden beim Stacking andere Coils verwendet. Bei diesen Coils ist immer noch das Ziel möglichst wenig Masse zu erhalten, allerdings muss die Masse ins Verhältnis zur Leistung gesetzt werden. Aus diesem Grund verwende ich bei den Coils 7-8 Windungen. Bei weniger Windungen würden sich die Coils zu schnell aufheizen und es würde sehr schnell zu Dry Hits kommen. Wer einmal trockene Watte gedampft hat, weiß dass dies vermieden werden sollte.

 



  Das mechanische Dampfen Was bedeutet mechanisch Dampfen überhaupt? Beim mechanischen Dampfen handelt es sich um ungeregeltes Dampfen. Das heißt es gibt keine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Handmade Coils für Mechs

 

Das mechanische Dampfen

Was bedeutet mechanisch Dampfen überhaupt? Beim mechanischen Dampfen handelt es sich um ungeregeltes Dampfen. Das heißt es gibt keine Sicherheitselektronik die uns schützt, wenn wir einen Kurzschluss erzeugen. Die Sicherheit sind wir selbst, denn wir müssen vor Inbetriebnahme dafür sorgen, dass alles fehlerfrei funktioniert. Damit dies der Fall ist, gibt es ein paar Dinge, die zu beachten sind. Das wichtigste Thema dabei ist das ohmsche Gesetz. Bevor wir anfangen, mechanisch zu dampfen, sollten wir uns mit dem Thema ausreichend auseinandergesetzen.

Was wir über das ohmsche Gesetz wissen müssen:

Stromstärke (I) wird in Ampere angegeben.

Widerstand (R) wird in Ohm (W) angegeben.

Spannung (U) wird in Volt (V) angegeben.

Leistung (P) wird in Watt (W) angegeben.

Das ohmsche Gesetz (URI):

U = R ∙ I → Spannung     = Widerstand ∙ Stromstärke

R = U/I   → Widerstand = Spannung / Stromstärke

I = U/R   → Stromstärke = Spannung / Widerstand

Das Leistungsgesetz (PUI):

P = U∙I   → Leistung         = Spannung ∙ Stromstärke

U = P/I   → Spannung     = Leistung / Stromstärke

I = P/U   → Stromstärke = Leistung / Spannung

Wenn wir nun wissen möchten, wie viel Leistung ausgegeben wird und eine Spannung vom Akku mit 3,6V und einen Widerstand von 0,09 Ohm der Coils haben wird dies folgendermaßen berechnet. Mit der Spannung  von 3,6V wird gerechnet, da ein Akku der unter Last steht einbricht und nicht die volle Leistung von 4,2V abgibt.

I = U / R

Stromstärke       = 3,6V / 0,09 W

                           = 40 A

P = U∙I

Leistung               = 3,6V ∙ 40A

                             = 144 W

So könnt ihr für jeden beliebigen Widerstand die Leistung berechnen. Ihr müsst dafür lediglich die Spannung wissen, die der Akku abgibt.

Die Stromstärke die ihr dabei berechnet, ist ebenfalls sehr wichtig. Euer Akku muss für die jeweilige Stromstärke ausgelegt sein. Hier wird noch einmal unterschieden zwischen einer Pulslast vom Akku und einer Dauerlast. Beim mechanischen Dampfen spricht man von der Pulslast, da der Akku nur pulsartig belastet wird.

Wenn ihr also nun euch ausreichend mit dem ohmschen Gesetz auseinandergesetzt und sichergestellt habt, dass euer Akku für den Widerstand ausgelegt ist, seid ihr auf das Wichtigste vorbereitet und bereit für das mechanische Dampfen. 

Die Mech Coils für Singletube

Was unterscheidet nun aber Coils für mechanisches Dampfen von Coils für geregeltes Dampfen? Wie du gerade schon gelernt hast, kann beim mechanischen Dampfen im Gegensatz zum geregelten Dampfen die Leistung nicht einfach hochgeschraubt werden, wenn es einem noch zu wenig Power ist. Hier muss alles über die Wicklung geregelt werden! Damit nun genügend Power da ist, ist das Ziel bei dem gewünschten Widerstand so wenig Masse wie möglich zu haben. Im Gleichgewicht dazu, sollte aber immer das Ziel der maximalen Oberfläche der Coils stehen. Je mehr Oberfläche zum Verdampfen da ist, desto mehr Geschmack und Dampf kann eine Coil liefern. Um die Masse zu reduzieren verwende ich in meinen Mech Coils ausschließlich NiCr90 Draht im Kern. Der NiCr90 Draht hat von sich aus schon einen geringeren Eigenwiderstand als NiCr80 Draht. Dadurch kann ein kleinerer Durchmesser der Kerndrähte verwendet werden und somit die Masse reduziert werden. Des Weiteren werden bei den Mech Coils weniger Windungen der Coils verwendet. Beim mechanischen Dampfen sind es in der Regel vier bis fünf Windungen und beim geregelten meist sechs bis sieben Windungen.

Die Coils für Stacking

Ein anderes Thema ist hier nochmal das gestackte Dampfen. Beim Stacking werden mehrere Akkus (in der Regel zwei) in Reihe geschaltet im Akkuträger. Durch die Reihenschaltung der Akkus verdoppelt sich die Spannung, wodurch laut ohmschen Gesetz sich die Leistung vervierfacht. Dies bedeutet für die Coils, dass höhere Widerstände genutzt werden müssen. Würde man nun die Coils aus unserer vorherigen Rechnung gestackt Dampfen, würden diese nicht nur mit 144 Watt sondern mit 576 Watt befeuert werden. Das dies nicht mehr angenehm zu dampfen ist, brauche ich dir denke ich nicht mehr zu erklären. Aus diesem Grund werden beim Stacking andere Coils verwendet. Bei diesen Coils ist immer noch das Ziel möglichst wenig Masse zu erhalten, allerdings muss die Masse ins Verhältnis zur Leistung gesetzt werden. Aus diesem Grund verwende ich bei den Coils 7-8 Windungen. Bei weniger Windungen würden sich die Coils zu schnell aufheizen und es würde sehr schnell zu Dry Hits kommen. Wer einmal trockene Watte gedampft hat, weiß dass dies vermieden werden sollte.

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Verfügbar
Handmade Mech Coil #003 Fine Fused Clapton
#003 Fine Fused Clapton

Inhalt 2 Stück
ab 7,95 € *
Verfügbar
Handmade Mech Coil #004 Fine Fused Clapton
#004 Fine Fused Clapton

Inhalt 2 Stück
ab 6,95 € *
Verfügbar
Handmade Mech Coil #008 3-Core Alien
#008 3-Core Alien

Inhalt 2 Stück
ab 13,95 € *
Verfügbar
Handmade Mech Coil #009 Framed Staple Alien
#009 Framed Staple Alien

NiCr80-NiCr903mm4-wraps0-07-ohmDUAL-COIL

Inhalt 2 Stück
ab 15,95 € *
Verfügbar
Handmade Mech Coil #013 4-Core Alien
#013 4-Core Alien

Inhalt 2 Stück
ab 14,95 € *
Verfügbar
Handmade Stacking Coil #016 Fine Fused Clapton
#016 Fine Fused Clapton

Inhalt 2 Stück
ab 8,95 € *
Verfügbar
Handmade Coil #017 Fine Fused Clapton Stacking Coil
#017 Fine Fused Clapton

Inhalt 2 Stück
ab 8,95 € *
Verfügbar
Handmade Coil Stacking #018 3-Core Alien
#018 3-Core Alien

Inhalt 2 Stück
ab 14,95 € *
Verfügbar
Handmade Mech Coil #019 4-Core Alien
#019 4-Core Alien

Inhalt 2 Stück
ab 14,95 € *
Wenige verfügbar
Handmade Coil #023 Framed Staple Interlocked Alien
#023 Framed Staple Interlocked Alien

NiCr80-NiCr903mm4-wraps0-07-ohmDUAL-COIL

Inhalt 2 Stück
ab 16,95 € *
Nicht verfügbar
TIPP!
Limited Edition 3-Core Alien
Limited Edition 3-Core Alien

ab 9,77 € * 13,95 € *
Zuletzt angesehen
chatImage
FineArt Coils
FineArt Coils
Hey, wie kann ich dir helfen?
Hey, du versuchst mich gerade außerhalb der Geschäftszeiten zu kontaktieren. Ich antworte dir so schnell es geht!
whatspp icon whatspp icon